KUNST VORTRÄGE FüR GALERIEN ODER KUNSTBäNDE

 

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Kunst- und Stilrichtungen. Darüber halte ich Vorträge oder spreche in Galerien über die Werke anderer Künstlerinnen und Künstler. Es kommt mir darauf an, Zuhörern oder Galeriebesuchern Stilrichtung, Werk oder Person verständlich näher zu bringen. Die Texte schreibe ich auf Einladung von Galeristen oder von Künstlern. Einige Texte sind in Katalogen oder Kunstbänden erschienen. 

 

 

Vortrag zur Jubiläumsausstellung im Singener Rathaus über Boleslav Kvapil: „Ein schreckartiges Staunen“

Im Garten in Gottmadingen

Im Garten in Gottmadingen

Mit Boleslav Kvapil verbindet mich eine Freundschaft. Irgendwann in den 90er Jahren durfte ich erstmals über ihn bei einer Ausstellungseröffnung sprechen. Ich hatte auch die Ehre, gemeinsam mit ihm auszustellen. Unsere Ausstellung im Rathaus Stockach im Jahr 2014 nannten wir „Seelenbilder – Seebilder“. Der folgende Text ist aber ein Jahr später zu seiner großen Jubiläumsausstellung anlässlich seines 80. Geburtstages entstanden. Boleslav hört solchen Reden immer sehr aufmerksam zu. Später meint er dann, es sei interessant. So erfahre er Dinge über seine Bilder, die er vorher nicht gewusst hat. Deswegen habe ich diesen Text aber nicht geschrieben. Ich schrieb 2015 die Zeilen, weil er ein wunderbarer Maler und ein wunderbarer Mensch ist. 

Vor einigen Tagen ist mein Freund gestorben. Aber er bleibt. 

www.kvapil.de

PDF Dokument herunterladen

 

 

Rita de Muynck: Rotkäppchen und der böse Wolf

RITA MARIE DE MUYNCK zwischen Rotkapp und Wolf - Quelle: http://www.ritademuynck.com 

RITA MARIE DE MUYNCK zwischen Rotkapp und Wolf - Quelle: http://www.ritademuynck.com 

Diesen Text schrieb ich auf Einladung von Michael Walz in Überlingen. Rita de Muynck war eben in einem aufwändig gestalteten Kunstband des Hirmer-Verlags umfassend gewürdigt worden und die Buchvorstellung war Teil eines Ausstellungsprojekts bei Walz Kunsthandel in Überlingen. In der Überlinger Ausstellung beschäftigte sich die Künstlerin mit der deutschen Märchenwelt. Ich hatte einen Text vorbereitet. Dann traf ich Rita de Muynck. Sie erzählte von sich – und ich warf den Text in den Papierkorb. Über Nacht schrieb ich einen neuen. Hier ist er.

PDF Dokument herunterladen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag über Francisco Goya für die Galerie Walz Kunsthandel

Selbstbildnis von 1815 - Quelle: Wikipedia Commons

Selbstbildnis von 1815 - Quelle: Wikipedia Commons

Der Text entstand für eine Ausstellung in der Galerie Walz Kunsthandel (Michael Walz), Überlingen. Die Galerie ist spezialisiert auf das Werk von Goya. Ich hatte lange zuvor einmal Lion Feuchtwanger gelesen, und es gibt einen Spielfilm, der sich an Feuchtwanger orientiert. Den hatte ich bei Arte gesehen. Unter welchen politischen Umständen Goya seinen Zyklus geschaffen hatte, war mir auch nicht neu. Aber je mehr ich an diesem Text schrieb, desto deutlicher wurde mir: Dieser Goya hat etwas Großes geschaffen. Eine immer aktuelle und völlig zeitlose Kunst von immer gleicher Kraft. Vor solcher Kunst müssen Politiker (und Politikerinnen) sich fürchten. 

PDF Dokument herunterladen

 

 

 

 

 

 

 

 

Vortrag Armin Mueller-Stahl: „Menschenbilder und Landschaften“

Armin Mueller-Stahl und Gabriele Scholz, 2013 - Quelle Wikipedia Commons

Armin Mueller-Stahl und Gabriele Scholz, 2013 - Quelle Wikipedia Commons

Von Armin Mueller-Stahl weiß man natürlich viel. Irgendwann sah ich Bilder von ihm im allseits bekannten Katalog vom Kunsthaus Artes. Und dachte, oh, das kann der also auch. Es stimmt, Mueller-Stahl ist ein Multitalent. Ich freute mich, als ich um eine Rede für eine Ausstellungseröffnung bei Heike Schumacher in ihrer Überlinger Galerie gebeten wurde. Es kamen verdächtig viele Menschen. Sie dachten wohl, Mueller-Stahl schaue persönlich vorbei. So hatte ich Gelegenheit vor großem Publikum zu reden und Heike Schumacher hat es hoffentlich auch genutzt. Ob Mueller-Stahl überhaupt einmal am Bodensee gewesen ist, weiß ich aber nicht. 

PDF Dokument herunterladen